Fördert ein gesunder Lebensstil die kognitive Leistungsfähigkeit im Alter? Mit welchen neuen therapeutischen Ansätzen lässt sich die Gesundheitsspanne im Alter verlängern? Wie muss die Umwelt aussehen, damit Menschen gesund und zufrieden altern können? Das sind nur einige Beispiele für drängende Fragen, die derzeit von Gesellschaft und Politik an die Wissenschaft gestellt werden. Der Leibniz-Forschungsverbund Healthy Ageing will Antworten geben.
  1. Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg
    23.02.2017 · LFV Healthy Ageing

    Magdeburg: Vom 27.-28. Februar 2017 organisiert der Leibniz-Forschungsverbund (LFV) Healthy Ageing sein zweites Internationales Symposium. Dazu treffen sich rund 100 Wissenschaftler zum interdisziplinären Austausch am...

    mehr lesen

  2. Gegen Eisen im Kopf: Forscher finden Anti-Aging-Mikromolekül
    14.02.2017 · FLI Leibniz-Institut für Alternsforschung

    Während der Alterung, aber auch bei Alzheimer oder Parkinson reichern sich die Nervenzellen im Gehirn mit Eisen an. Forscher vom Leibniz-Institut für Alternsforschung (FLI) in Jena und der Scuola Normale Superiore im...

    mehr lesen

  3. Eine positive Einstellung zum Altern verlängert das Leben: Voller Hörsaal bei Science & Society
    03.02.2017 · LFV Healthy Ageing

    Wer positiv denkt, wird gesünder alt. Und lebt bis zu 7 Jahre länger. Das sind zwei der vielen Erkenntnisse, die die rund 70 Zuhörer aus dem Vortrag "Oh Schreck, ich werde alt!" von Verena Klusmann in der Reihe...

    mehr lesen